Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Ich akzeptiere die Vereinbarung
gantry-media://Heft8/Vers.png

Veröffentlichung Heft #8

Liebe Leser,
mit dem Leitthema STERNE in dieser Ausgabe schließen wir unsere Reihe über die Erschaffung der Himmelskörper am vierten Schöpfungstag ab. Der lange Blick in den Nachthimmel lässt uns erschauern über die schiere Weite, die sich da auftut. Wie sind diese Sterne, von denen wir nur 3.000 mit dem bloßen Auge wahrnehmen, entstanden Artikel1, Artikel2? Was ist von der dunklen Materie zu halten , von der so selbstverständlich berichtet wird, als läge da nichts im Dunkeln?
Wir STAUNEN über die atemberaubenden bunten Bilder der modernen Teleskopie, die unsagbare Dimensionen zu Tage fördern – und der „Schöpfer des Alls“ (Jer 10:16) hat „den Himmel ausgespannt“ (Jer 10:12) und mit dem beiläufigen Nebensatz „dazu die Sterne“ (1Mo 1:16) überreich befüllt. Wer ist ihm gleich?
Ja, mehr noch: in unsere selbstverschuldete Finsternis hinein (Jes 60:2) kam Christus als leuchtender Morgenstern. Er macht es hell! Die menschlichen Erleuchtungsversuche in Form von dem abergläubischen Blick auf die Sterne in Horoskopen, den Aliens oder der Hoffnung auf Künstliche Intelligenz sind Verdunkelungstaktiken des Fürsten der Finsternis.
Kommen Sie mit auf die abenteuerliche Sternreise, um zusammen mit Johannes Kepler in der Astronomie „Gottes Gedanken nach[zu]lesen“!
Ihr Team
  • WISSEN
  • Durch Glauben verstehen wir, dass die Welten durch Gottes Wort bereitet worden sind...
    Hebräer 11:3
  • STAUNEN
  • HERR, wie sind deine Werke so viele! Du hast sie alle in Weisheit gemacht...
    Psalm 104:24
  • REFLEKTIEREN
  • ...jeden Gedanken gefangen nehmen zum Gehorsam gegen Christus.
    2. Korinther 10:5
  • VERTIEFEN
  • ...damit ihr wisst, wie ihr jedem Einzelnen antworten sollt.
    Kolosser 4:6

  • PLANEN
  • ...Wenn der Herr will und wir leben, wollen wir dies oder das tun.
    Jakobus 4:15